Deutscher Volkshochschul-Verband: A1-Deutschkurs als App

Der Deutsche Volkshochschulverband hat eine App zum selbständigen Deutschlernen herausgegeben. Mehr Infos erhalten Sie hier


Heinrich Böll Stiftung: Zusammen - Spiel Dich fit für Vielfalt

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat das Spiel "Zusammen - Spiel dich fit für Vielfalt" herausgegeben. Mehr Infos zum Spiel erhalten Sie hier.


Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Ein Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat einen Leitfaden zum Thema "Arbeitsmarktzugang und -förderung" für Flüchtlinge herausgegeben. Mehr Infos bekommen Sie hier


Vorbereitungskurse für ausländisches medizinisches Personal

 

EZ Plus ist ein AZAV zertifizierter Bildungsträger und bietet Vorbereitungskurse für ausländisches medizinisches Personal an. Durch die Zertifizierung ist eine Finanzierung der Kurse durch die Bundesagentur für Arbeit bzw. die Jobcenter möglich. 

Der erste Kurs beginnt am 12.2.2018. Es handelt sich um den Fachsprachenkurs für Ärzte, die Ihren Titel im Ausland erworben haben. Im Mai sind weitere Kurse geplant, u.a. ein B2 Deutschkurs für medizinisches Personal wie Pflegekräfte, Pharmazeuten und Ärzten. 

Mehr Informationen erhalten Sie bei:

EZ plus

Hackstraße 76

70190 Stuttgart

www.ezplus.de 


Integrationsspiel "Leben in Deutschland - spielend integrieren"

  

Das Integrationsspiel "Leben in Deutschland - spielend integrieren" ist ein Gesellschaftsspiel, das vom Integrationsteam "Leben in Deutschland" entwickelt wurde. Das Spiel soll Grundkenntnisse über Deutschland zu unterschiedlichsten Themen  (Demokratie, Geografie, Kunst, Kultur, Umgangsformen, Hilfestellungen im Alltag, wo finde ich was, Land und Leute, etc...) vermitteln. Das Integrationsspiel gibt es zunächst auf Deutsch und Arabisch, weitere Sprachen sind geplant und hängen von finanziellen Mitteln ab. Das Spiel wird zu einem Preis von 39,90 Euro angeboten, zusätzlich gibt es einen Förderpreis von 49,90 Euro. 

Das Integrationsspiel „Leben in Deutschland – spielend integrieren“  ergänzt die Arbeit mit:

·         Eltern-Kind-Gruppen mit Flüchtlingsfamilien

·         Geflüchteten in Wohnheimen

·         Gastfamilien, die unbegleitete minderjährige Geflüchtete aufgenommen haben

·         Kinder- und Jugendgruppen

·         Sprachgrundkursen der VHS

·         Schulen, Berufsschulen, Fortbildungskursen

·        Frauen, die das Haus nicht verlassen können oder „dürfen“, können zu Hause mit ihren Kindern vieles über Deutschland erfahren und das Spiel kann sicher auch in Auszügen in der Beratungsarbeit angewandt werden.

 

Mit dem Integrationsspiel soll erreicht werden, dass sich Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern mit Menschen ihrer neuen Heimat gemeinsam zum Spiel an einen Tisch setzen, um spielend zu lernen, wie Deutschland funktioniert. Es soll zur Zusammenarbeit der Kulturen beitragen und zum Miteinander in unserer Gesellschaft führen.

 

Jüngste Pressemeldung der Stuttgarter Zeitung finden Sie hier.


Kostenlose Initiative für Flüchtlinge der Jobbörse.de

Das Ziel der Initiative ist, jobsuchenden Flüchtlingen eine passende Arbeitsstelle in Deutschland zu vermitteln. In der BewerberInnendatenbank befinden sich bereits über 1.700 registrierte Flüchtlinge, die unterschiedliche Qualifikationen und die notwendigen Voraussetzungen für die Aufnahme einer Arbeit mitbringen.

 

Seit Anfang des Jahres 2016 bietet www.jobbörse.de als eine der größten Jobbörsen in Deutschland auch "Jobs für Flüchtlinge" an. JOBBÖRSE.de steht nun auch in enger Kooperation mit www.workeer.de, der ersten Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands für Geflüchtete. Alle auf Workeer ausgeschriebenen Stellen werden auch unter www.jobbörse.de/refugees veröffentlicht.

 

Jobbörse.de möchten mit ihrer Arbeit einen solidarischen Beitrag zur Flüchtlingssituation in Deutschland leisten. Daher bieten sie ihre Dienste in der Rubrik Refugees für Arbeitgeber und Flüchtlinge kostenlos an. Flüchtlinge finden auf unserer Webseite aktuelle Jobs, speziell für Flüchtlinge, und können zusätzlich Ihr Bewerbungsprofil kostenlos eintragen. Jobbörse.de selektieren die Stellenangebote passend zum BewerberInnenprofil und schicken regelmäßig passende Jobs per Email an registrierte BewerberInnen. Für Arbeitgeber haben Jobbörse.de einen Leitfaden mit wichtigen Fragen zum Thema "Ausbildung bzw. Beschäftigung von Flüchtlingen" veröffentlicht, so dass interessierte Arbeitgeber alle wichtigen Aspekte bei der Beschäftigung berücksichtigen können.

 

JOBBÖRSE.de ist eines der größten und bekanntesten Jobportale in Deutschland und die erste deutsche Video-Jobbörse. Monatlich erreichen sie über 1,2 Mio. Besucher und ca. 6,5 Mio. Seitenaufrufe. Sie bieten BewerberInnen über 1,7 Mio. aktuelle Jobs und Stellenangebote deutschlandweit und international an. Insgesamt listen sie über 245.000 Ausbildungsplätze - über 25.000 Praktikumsplätze - über 260.000 rekrutierende Unternehmen. 


Nachqualifizierung internationaler Pflegekräfte: So geht das

Hier bekommen Sie Infos und Tipps zur Nachqualifizierung internationaler Pflegekräfte.  


Veranstaltungsreihe der Diakonie Heidelberg

Das Diakonische Werk Heidelberg organisiert eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Flucht und Migration". Auf der Internetseite finden Sie Informationen und Hinweise zu den aktuellen Veranstaltungen.

   

Anmeldungen und Infos bei Verena Ackermann; verena.ackermann@dwhd.de

 


Wirtschaftliche Vorteile durch kulturelle Vielfalt: Infos und Tipps des IQ-Netzwerks

Das IQ-Netzwerk hat ein Informations- und Unterstützungsinstrument rund um die Themen vielfaltsorientierte Personalarbeit und Diversity ausgearbeitet. Die Materialien wenden sich an Geschäftsführungen und Personalverantwortliche von kleinen und mittelständische Unternehmen (KMU), die mit stärker interkulturell oder international ausgerichteten Personalstrategien auf Globalisierung, demografischen Wandel und Fachkräftebedarf reagieren wollen.